DER TOD IST IN GUTEN HÄNDEN Der Tod ist privatisiert worden. Drei MitarbeiterInnen des Konzerns fahren in ihrem Dienstwagen über Land, um die Liste der Menschen abzuarbeiten, deren Zeit gekommen ist. Nach jahrelangem Dienst werden sie mit dem drohenden Tod eines ihrer Mitglieder konfrontiert. Sie machen sich auf den Weg, um herauszufinden, was Sterben jenseits des Konzerns bedeutet.


RUFUS Der Schneckenforscher Rufus steht vor dem Aus. Die Weichtierforschungsagentur entzieht ihm die Schneckenforscherlizenz, und auch all seine aktuellen Unterfangen, Schnecken zum Sprechen zu bringen, scheinen zum Scheitern verurteilt. Kann ihn Betrug retten?


KOMM INS BETT ZU MIR Unangenehmes Schweigen. Entnervtes Augenrollen. Belästigender Monolog. Alles geht schief und alles funktioniert makellos in dieser kurzen episodischen Geschichte über die kleinen Mechanismen unserer Welt und das Bett, in das wir alle wollen.


SOMMERTAGE Fragmentarische Begegnungen im Leben eines älteren Herrn. Die Verständigung scheitert an Vorurteilen und technische Abläufe und räumliche Notwendigkeiten zeichnen den Weg vor.


BERGRÄUME Was macht einen Ort besonders? Bilder der Natur und die Rückzugsorte der Menschen in einem kleinen Schweizer Bergdorf versuchen, darauf eine Antwort zu geben.


INNENRÄUME Was eine Person will, ist manchmal auch das, was sie am meisten fürchtet. Hinter einem scheinbar passiven Blick verbergen sich Phantasien der Befreiung und Selbstbestrafung.


ZEITNOT Wenn die Zeit stehen bleibt, gibt es nur Eins, das sie wieder ins Laufen bringen kann. Aber es bleibt nicht viel Zeit dafür. Zum Glück gibt es jemanden, der sich darum kümmert …